pro mente steiermark hat eine neue Geschäftsführung

Mit der Verabschiedung von Gründerin Andrea Zeitlinger in den Ruhestand hat der psychosoziale Dienst seit April 2020 eine neue Geschäftsführung.

Andrea Zeitlinger gründete im Jahr 1989 das psychosoziale Dienstleistungsunternehmen, engagierte sich in den letzten 30 Jahren für Menschen mit psychischen Erkrankungen und entwickelte eine Vielfalt an Hilfsangeboten und Projekten zur gesellschaftlichen und beruflichen Wiedereingliederung und Besserstellung von Betroffenen. Darüber hinaus konzipierte beziehungsweise initiierte sie zahlreiche Kampagnen zur Entstigmatisierung, die einen allgemeinen Diskurs zu Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen beziehungsweise zu psychischen Krankheiten im Allgemeinen eröffnen konnten (siehe auch https://regiowiki.at/wiki/Andrea_Zeitlinger »»).

Seit dem Jahr 2005 wurde Andrea Zeitlinger in ihrem Vorhaben von Barbara Haas unterstützt, die die kaufmännische Geschäftsführung der pro mente steiermark GmbH übernahm und auch weiterhin in dieser Position tätig bleibt. Als ihre neue Kollegin tritt nun Bettina Vögl, vormals Leitung der Beruflichen Rehabilitation bei pro mente steiermark, die Nachfolge von Andrea Zeitlinger an.

Gemeinsam in Zusammenarbeit mit allen MitarbeiterInnen der pro mente steiermark GmbH verfolgen sie auch zukünftig das Ziel, Betroffenen eine individuelle und bestmögliche sozialpsychiatrische Betreuung bieten zu können. Damit wollen sie an die Errungenschaften von Andrea Zeitlinger anknüpfen, die die Geschichte der Sozialpsychiatrie in der Steiermark nachhaltig mitgeprägt hat.

Näheres dazu erfahren Sie in der Pressemitteilung vom 11. März: Neue Geschäftsführung bei pro mente steiermark »»