Leitbild

Wir von pro mente steiermark geben Menschen mit  psychosozialen Problemen oder (chronischen) psychischen Erkrankungen und deren Angehörigen individuell passende Hilfestellung zur Veränderung und zu einem zukünftig selbstbestimmten Leben.

Dabei orientieren wir uns an den Stärken und Ressourcen der Betroffenen, die es gemeinsam wieder zu aktivieren gilt. Wir möchten Betroffenen das Rüstzeug geben, mit dem sie psychische Krisen leichter bewältigen und lernen, sie frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Unser engmaschiges Netz an steiermarkweit dicht gestreuten Angeboten und Standorten garantiert, dass Hilfe genau dort in Anspruch genommen werden kann, wo sie gebraucht wird.

Um bestmöglich auf die individuellen Bedürfnisse unserer TeilnehmerInnen eingehen zu können, arbeiten wir in multiprofessionellen Teams und setzen auf laufende Weiterbildung und Supervision unserer MitarbeiterInnen. Wertschätzung, Verschwiegenheit und Menschlichkeit stehen in unserem Arbeitsalltag an oberster Stelle. Wo immer es erforderlich ist, arbeiten wir eng mit anderen Organisationen und unseren NetzwerkpartnerInnen zusammen.

Unsere innovativen, praxistauglichen und bewährten Arbeitsmethoden machen uns zu kompetenten und konstanten (Ansprech-) PartnerInnen von FördergeberInnen oder KooperationspartnerInnen, deren langjährige Zusammenarbeit wir schätzen.

Als Ziel unsere Arbeit sehen wir es, die Stellung von Menschen mit psychischen oder psychosozialen Problemen in der Gesellschaft zu verbessern und ihnen und ihrem sozialen Umfeld beizustehen.

Zugleich ist es uns ein besonderes Anliegen, die Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen zu informieren, um so wiederum aktiv gegen die Stigmatisierung von Betroffenen einschreiten zu können sowie ein Bewusstsein für die Wichtigkeit von Prävention und innovationsfreundlichen Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Wir fördern und fordern überparteilich und überkonfessionell die Inklusion und Partizipation aller Menschen und  bekennen uns daher auch zu den Bestimmungen der Europäischen Menschenrechtskonvention, zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zum europäischen Mental Health Pact.