Uni Graz kooperiert mit pro mente

Studierende der Wirtschaftspädagogik entwickelten ein Marketing-Konzept für den Vertrieb der Bio-Produkte von pro mente steiermark. Nun erfolgte die Präsentation.

Vor rund 70 Gästen präsentierten die fünf Studierenden am Dienstag Abend ein ausgefeiltes Marketing-Konzept, das sie im Rahmen einer Lehrveranstaltung unter dem Motto "Service Learning" und in ständigem Austausch mit pro mente steiermark entwickelt haben. Konkret ging es bei dem Projekt darum, den Absatz der Produkte am pro-mente-Standort "Gartenbau" in Hartberg zu steigern. Dort nämlich werden verschiedenste Erzeugnisse produziert und verkauft, darunter auch der Saft aus Bio-Orangen bei der ersten steirischen Vitamintankstelle.

Neue Vertriebswege für Bio-Orangen
Zertifizierte Bio-Orangen von einem griechischen Familienbetrieb und eine moderne Produktionsstätte - der Gartenbau in Hartberg verfügt über beste Ressourcen, engagierte MitarbeiterInnen und TeilnehmerInnen, was die KundInnen zu schätzen wissen. Die Nachfrage nach den Bio-Orangen und dem Orangensaft direkt am Standort ist groß. Nun aber sollten mithilfe der Uni Graz auch FirmenkundInnen gezielt angesprochen werden, um die Produkte einer größeren Zielgruppe zugänglich zu machen.

Win-Win-Situation für Uni und pro mente
"Es hat wirklich gut getan, etwas Sinnstiftendes und Reales beisteuern zu können", sagt Gernot Dreisiebner, einer der fünf Studierenden, die für das Projekt verantwortlich zeichnen. Die Idee des Service Learnings war, eine gemeinnützige Organisation zu unterstützen und dabei erlerntes Wissen sowie wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Methoden praxisnah anwenden. Eine Win-Win-Situation für beide Beteiligten, wie auch Lehrveranstaltungsleiter Peter Slepcevic-Zach festhielt.

Gratulationen vom Vize-Rektor
Vize-Rektor der KF Uni Graz Martin Polaschek zollte den Studierenden bei ihrer Präsentation Respekt für ihre Leistung und dankte auch pro mente steiermark für die Bereitschaft, die Studierenden über die gesamte Lehrveranstaltung hinweg zu begleiten und Einblicke in die Praxis eines realen Unternehmens zu geben.