Secondhand-Shop Feldbach übergibt Kleiderspenden an Flüchtlinge

"Wir wollen helfen", war die einhellige Reaktion des Secondhand-Shop-Teams in Feldbach auf die Nachricht, dass rund 150 Menschen auf der Flucht in der ehemaligen Kaserne in Fehring untergebracht werden. Auf Nachfrage, was gebraucht wird, wurden Winterbekleidung und Spielsachen gesammelt und am Freitag, 11. September, übergeben.

Seit Mitte August haben über 150 Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak, die vor Krieg und politischer Verfolgung zur Flucht gezwungen wurden, im sogenannten Verteilzentrum Hadik-Kaserne eine vorübergehende Bleibe gefunden. Diesen Menschen zu helfen war dem Team des Secondhand-Shops in Feldbach ein großes Anliegen. Koordinatorin Nina Luttenberger: "Wir haben bei der Kaserne angerufen und gefragt, ob und wie wir helfen können." Auf die Antwort, dass vor allem Winterbekleidung und Bekleidung für Kinder benötigt werden (in Fehring sind 67 Kinder unter 14 Jahren untergebracht), haben die MitarbeiterInnen zu sammeln begonnen. "Bemerkenswert war, dass uns auch viele unserer KundInnen mit Sachspenden unterstützt haben."

Am Freitag, den 11. September, schließlich haben Luttenberger und ihr Team des Secondhand-Shops die Spenden in der Kaserne übergeben. "Die Leute haben sich gefreut, ganz besonders die Kinder über die Spielsachen. Es war schön, dass wir unseren Beitrag leisten durften."

 

Das Team des Secondhand-Shops räumt Schachteln mit gespendeter Kleidung für Flüchtlinge in den Lieferwagen